Ninepins 120, Team-WM

MPSPPins
Deutschland M
8.018.53964
0.05.53630
Polen

Deutschland M

MPSPPins
Christian Wilke
150  180  153  162  1.03.5645
Tim Brachtel
189  168  180  164  1.03.0701
Dominik Kunze
155  186  147  173  1.04.0661
Florian Fritzmann
159  169  157  153  1.03.0638
Timo Hoffmann
182  146  171  164  1.03.0663
Jürgen Pointinger / Daniel Schmid
170  171  157  158  1.02.0656

Polen

MPSPPins
Jakub Osiewicz / Jaroslaw Bonk
132  138  152  162  0.00.5584
Michal Szulc
136  178  140  133  0.01.0587
Mateusz Klecha
140  150  143  157  0.00.0590
Mikolaj Konopka
147  154  165  145  0.01.0611
Mateusz Gozdzik
158  153  147  147  0.01.0605
Michal Gredziak
153  193  160  147  0.02.0653
MPSPPins
Christian Wilke (Deutschland M)
150  180  153  162  1.03.5645
Jakub Osiewicz / Jaroslaw Bonk (Polen)
132  138  152  162  0.00.5584
Tim Brachtel (Deutschland M)
189  168  180  164  1.03.0701
Michal Szulc (Polen)
136  178  140  133  0.01.0587
Dominik Kunze (Deutschland M)
155  186  147  173  1.04.0661
Mateusz Klecha (Polen)
140  150  143  157  0.00.0590
Florian Fritzmann (Deutschland M)
159  169  157  153  1.03.0638
Mikolaj Konopka (Polen)
147  154  165  145  0.01.0611
Timo Hoffmann (Deutschland M)
182  146  171  164  1.03.0663
Mateusz Gozdzik (Polen)
158  153  147  147  0.01.0605
Jürgen Pointinger / Daniel Schmid (Deutschland M)
170  171  157  158  1.02.0656
Michal Gredziak (Polen)
153  193  160  147  0.02.0653


Postgame
Game over! Final Score: 8.0:0.0
Schluss120 (6:0/334): Mit erneut deutlich über 3900 Kegeln beweist die deutsche Mannschaft eine bemerkenswerte Konstanz. Jürgen Pointinger wechselt nach 341 Kegeln gegen Daniel Schmid, der im letzten Satz ein 1:2/-8 noch zum Duellsieg dreht, Timo Hoffmann gewinnt sein Duell souverän.
Running


10/28

Schmid dreht das Duell, Deutschland siegt 8:0


10/28

Gredziak wieder mit einer Neun, Schmid 7,/1


10/28

23W 131:120 für Schmid, beide ins volle Bild


10/28

Schmidt räumt beide in einem Wurf, Gredziak benötigt zwei


10/28

Schmid 20W120:109 beide zwei Kegel stehen


10/28

Daniel Schmid hat knapp die Nase vorn inzwischen, spannendes Räumen - schafft Deutschland die 400er-Marke?


10/28

Schluss90 (5:1/306): Daniel Schmid kommt gut in die Partie, muss den Satz aber knapp mit 157:160 abgeben. Die acht Kegel im Schlusssatz sind aber gegen den starken Michal Gredziak (506) nach wie vor aufholbar. Timo Hoffmann wechselt mit 2:1/41 und 499 auf die letzte Bahn.


10/28

Schluss60 (5:1/285): Timo Hoffmann und Jürgen Pointinger müssen ihren Satz abgeben. Jürgen Pointinger übergibt mit starken 341 Kegeln und trotzdem einem 1:1/-5 an Daniel Schmid, der Wettkampfpraxis für die heiße Schlussphase in den kommenden Finalspielen sammeln soll. Timo Hoffmann legt indes noch einen Satz drauf, führt beim 1:1 mit 17 Kegeln.


10/28

Start30 (6:0/314): Die beeindruckende Show der deutschen Mannschaft geht weiter. 352 Kegel erzielen Timo Hoffmann und Jürgen Pointinger auf der Startbahn am Schluss.


10/28

Deutschland schon nach der Mitte im Halbfinale
Mitte120 (4:0/273): Mit dem Räumen von zwei schwierigen vier-Kegeln-Bildern und einer angespielten Fünf war Florian Fritzmann (638) in seinem Satz in Wurf27 nun einholbar vorn und Deutschland aufgrund der 12,5 Satzpunkte und vier Duellsiegen bereits vor dem Schlussduo im Halbfinale. Dominik Kunze (652) zeigte ein starkes Spiel bei seinem ersten WM-Start in Polen.
@DKBC
Florian Fritzmann und Christian Wilke sichern bereits in der Mitte den Einzug ins WM-Halbfinale.


10/28

Fritzmann ist uneinholbar vorn und Deutschland steht im Halbfinale


10/28

Florian Fritzmann ist auf dem besten Weg beides (Duellsieg und Satzgewinn) umzusetzen. Sind das schon die Würfe ins Halbfinale?


10/28

Mitte90 (4:0/249); Dominik Kunze hat sein Duell vorzeitig gewonnen, Florian Fritzmann nimmt 19 Kegel Vorsprung mit auf die letzte Bahn. Beide Duelle gewinnen und noch einen Satz holen, dann ist das Halbfinale sehr, sehr früh gebucht.


10/28

Mitte60 (4:0/253): 51 und 27 Kegel Vorsprung haben die deutschen Mittespieler bei ihren 2:0-Führungen angehäuft und gehen mit 341 bei Dominik Kunze und 328 bei Florian Fritzmann auf die zweite Hälfte der Distanz.


Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter