SG Ettlingen

MPSPPins
Gerd Wolfring
152  171  150  159  1.03.0632
Christian Rosche
145  127  158  151  0.02.0581
Siegmund Kull
149  153  142  154  1.04.0598
David Rein
126  152  139  132  0.00.5549
Jörg Schneidereit
149  145  138  148  0.01.5580
Patrik Grün
150  151  158  131  1.02.0590

SG Wolfach-Oberwolfach

MPSPPins
Hagen Neumann
155  143  109  145  0.01.0552
Mario Faißt
122  159  145  162  1.02.0588
Simon Leitl
131  125  126  147  0.00.0529
Florian Faißt
178  152  155  152  1.03.5637
Marcel Wurster
162  146  138  137  1.02.5583
Florian Schmid
140  152  132  155  0.02.0579
MPSPPins
Gerd Wolfring (SG Ettlingen)
152  171  150  159  1.03.0632
Hagen Neumann (SG Wolfach-Oberwolfach)
155  143  109  145  0.01.0552
Christian Rosche (SG Ettlingen)
145  127  158  151  0.02.0581
Mario Faißt (SG Wolfach-Oberwolfach)
122  159  145  162  1.02.0588
Siegmund Kull (SG Ettlingen)
149  153  142  154  1.04.0598
Simon Leitl (SG Wolfach-Oberwolfach)
131  125  126  147  0.00.0529
David Rein (SG Ettlingen)
126  152  139  132  0.00.5549
Florian Faißt (SG Wolfach-Oberwolfach)
178  152  155  152  1.03.5637
Jörg Schneidereit (SG Ettlingen)
149  145  138  148  0.01.5580
Marcel Wurster (SG Wolfach-Oberwolfach)
162  146  138  137  1.02.5583
Patrik Grün (SG Ettlingen)
150  151  158  131  1.02.0590
Florian Schmid (SG Wolfach-Oberwolfach)
140  152  132  155  0.02.0579


Postgame


11/20

Ein glücklicher Sieg für kämpfende Ettlinger, die am Ende die Punkte behalten dürfen. Allerdings war es ein harter und steiniger Weg und das Unentschieden hing wie ein Damoklesschwert über dem Spiel. Am Ende war das Glück den hart arbeitenden Ettlingern hold und die Punkte sind Gold wert. Damit kann man sich in der Tabelle weiter hocharbeiten.
Game over! Final Score: 5.0:3.0
Running


11/20

Schluss 120 (3,5:4,5, +62): Was für ein spannendes Finale, denn Patrik Grün gibt mit 131 Kegel seinen Satzpunkt gegen Florian Schmid ab, der mit 155 Kegel noch mal alles gibt. Bei 2:2 Satzpunkten muss das Gesamtergebnis entscheiden, das mit 590 Kegel zu 579 Kegel zugunsten von Patrik Grün ausgeht. Aber es war wirklich hauchdünn, ein Neuner mehr und es wird ganz eng. Jörg Schneidereit holt mit 148 Kegel zu 137 Kegel den Satzpunkt, aber mit 580 Kegel zu 583 Kegel und 1,5:2,5 Satzpunkten geht der Punkt nach Wolfach / Oberwolfach. Am Ende reicht es aber, mit 5:3 Mannschaftspunkten gelingt der erste Heimsieg und mit 3530 Kegel zu 3468 Kegel bleiben die Punkt ein Ettlingen. Puh, was für ein harter Kampf mit dem glücklicheren Ende für uns!


11/20

Schluss 90 (2,5:3,5, + 73): Das Spiel wird noch mal dramatisch, da Patrik Grün mit 158 Kegel seinen Satzpunkt gegen Florian Schmid holt und Jörg Schneidereit bei Kegelgleichheit mit 138 einen halben Punkt holt. Der Vorsprung vergrößert sich auf 73 Kegel, es sieht soweit mal alles gut aus.


11/20

Schluss 60 (1:3, + 47): Welche Dramatik - sowohl Thomas Speck als auch Patrik Grün müssen ihren Satz mit einem Kegel abgeben. Thomas Speck bleibt mit 145 Kegel zu 146 Kegel von Marcel Wurster glücklos, ebenso Patrik Grün mit 151 Kegel gegen Florian Schmid. Da sich Thomas Speck leicht gezerrt hat, macht er Platz für Jörg Schneidereit, der das Spiel nach Hause holen soll. Mit 47 Kegel Vorsprung für die Hausherren werden nun die beiden letzten Bahnen gespielt.


11/20

Schluss 30 (1:1, + 49): Thomas Speck muss mit 149 Kegel seinen Gegner Marcel Wurster in seinem ersten Bundesligaeinsatz mit 162 Kegel ziehen lassen. Patrik Grün zeigt mit 150 Kegel einen starken Auftritt und holt gegen 140 Kegel von Florian Schmid den ersten Satzpunkt. Der Vorsprung verringert sich auf 49 Kegel, ist aber immer noch komfortabel.


11/20

Mitte 120 (4,5:3,5, +52 Kegel): David Rein gibt auch die letzte Bahn mit 132 Kegel zu 152 Kegel ab und gibt alle vier Satzpunkte ab und den Mannschaftspunkt gegen Florian Faißt, der noch mal 152 Kegel auf die Bahn legt und mit 637 Kegel ein tolles Ergebnis erzielt. Siegmund Kull zeigt mit 154 Kegel zum Abschluss noch mal tolles Kegeln und holt mit 598 Kegel und 4:0 Satzpunkten gegen Simon Leitl, der 147 Kegel zum Abschluss erzielt und bei 529 Kegel landet, alle vier Satzpunkte. Mit 52 Kegel liegen die Hausherren noch in Führung, bevor das Schlusspaar auf die Bahnen geht.


11/20

Mitte 90 (3,5:2,5, +69): David Rein kommt weiterhin nicht in sein Spiel, bleibt mit 139 Kegel 16 Kegel unter seinem Gegner Florian Faißt, der 155 Kegel erzielt). Siegmund Kull holt mit 142 Kegel zu 126 Kegel von Simon Leitl genau die 16 Kegel zurück, die David Rein abgegeben hat und macht den dritten Satzpunkt, holt also den zweiten Mannschaftspunkt für die Ettlinger. 69 Kegel ist weiterhin der Vorsprung für die Heimmannschaft.


11/20

Mitte 60 (1,5:0,5, + 69): David Rein hat sich wieder gefangen und spielt mit 152 Kegel mit seinem Gegner Florian Faißt mit, der ebenfalls auf 152 Kegel kommt. Siegmund Kull hat mit 153 Kegel keine Mühe gegen Simon Leitl, der nur 125 Kegel erzielt. Damit kann das Ettlinger Mittelpaar weitere 28 Kegel herausholen, der Vorsprung erhöht sich wieder auf nun 69 Kegel. Aber es bleibt weiter spannend.


11/20

Mitte 30 (1:1, + 41): Siegmund Kull fängt mit 149 Kegel gut an und kann gegen Simon Leitl mit 131 Kegel einige Kegel gutmachen. David Rein erwischt einen rabenschwarzen Start und bleibt mit 126 Kegel weit unter seinen eigenen Möglichkeiten. Sein Gegner wittert Morgenluft und zeigt mit 178 Kegel (85 Abräumen) einen sensationellen Auftritt und kann im Alleingang 52 Kegel zurückholen. Somit liegen die Ettlinger mit 1:1 Satzpunkten in diesem Durchgang noch mit 41 Kegel in Front, aber die Gäste machen ordentlich Druck und drängen darauf, die Punkte und Kegel zurückzuholen.


11/20


11/20


11/20


11/20

Start 120 (5:3, + 75): Gerd Wolfring lässt mit 159 Kegel auf der letzten Bahn nichts mehr anbrennen, da sein Gegner Hagen Neumann mit 145 Kegel nicht mehr an ihn herankommt. Mit 631 Kegel zu 551 Kegel geht das Duell deutlich zugunsten der Ettlinger aus und so bleibt der Mannschaftspunkt in Ettlingen. Christian Rosche zeigt mit 151 Kegel noch einmal eine starke letzte Bahn. Sein Gegner Mario Faißt kontert allerdings mit einem Doppelneuner kurz vor Schluß und zieht damit mit 162 Kegel vorbei. Damit sichert er sich mit 581 Kegel zu 586 Kegel den Mannschaftspunkt für die Wolfacher / Oberwolfacher. Somit steht es 1:1 nach MP, aber 5:3 nach SP und einem Plus von 75 Kegel zugunsten der Hausherren. Das Spiel bleibt aber spannend, beide Mannschaften geben alles und schenken sich hier nichts.


11/20

Start 90 (4:2, + 72): Mit zwei starken Bahnen setzen sich die Ettlinger etwas von ihren Gegnern ab. Gerd Wolfring bleibt mit 149 Kegel gegen Hagen Neumann, der mit der Bahn nicht zurechtkommt und nur 109 Kegel erzielt, siegreich und kann wichtige Kegel gutmachen. Christian Rosche zeigt mit 158 Kegel einen starken Auftritt und kann gegen Mario Faißt mit 143 Kegel punkten. Somit wächst der Vorsprung auf 72 Kegel an. Allerdings sind beide Duelle noch offen und auf der letzten Bahn fallen nun die endgültigen Entscheidungen um die Mannschaftspunkte.


Lineup

SG Ettlingen


Active
Gerd WolfringChristian RoscheSiegmund KullDavid ReinThomas SpeckPatrik Grün

Inactive
Dieter OckertJörg SchneidereitMarkus LauingerRainer Grüneberg


SG Wolfach-Oberwolfach


Active
Hagen NeumannMario FaißtSimon LeitlFlorian FaißtMarcel WursterFlorian Schmid

Inactive
Marco TellerJürgen RommelfangerFlorian HaasBjörn Albrecht



Information

Starts at

Last Updated


Reporter