Postgame


01/09

Damit verabschieden wir uns für heute. Wir melden uns wieder am Freitag, den 14.1.2022, vom Spiel der Löwen in Crimmtschau. Bis dahin eine gute Woche!


01/09

Lange war die Partie wenig ereignisreich- im Schlussdrittel fielen dann aber immerhin noch einige Tore. Mit 6:4 siegen die Löwen am Ende durchaus verdient, denn sie taten wesentlich mehr für das Spiel als die Gäste, die als Bricoleurs agerend ihre Tore, eigentlich die ganzen Offensivaktionen, eher überraschend und opportunistisch erzielten, denn als Kausalität der Ereignisse im Spielgeschehen auf dem Eis. Demgegenüber okkupierten die Löwen häufiger das Drittel der Füchse und kamen im Schlussabschnitt so auch zu deutlich mehr Chancen als in den ersten vierzig Minuten. 13 weitere Schüsse brachten sie auf Leon Hungerecker, allerdings mit deutlich besserer Qualität als noch zuvor. So siegen die Löwen am Ende mit 6:4 und bleiben in der Tabelle auf Tuchfühlung mit den Spitzenduo aus Ravensburg und Dresden.


01/09

Schluss in der Eissporthalle! Die Löwen gewinnen mit 6:4 gegen die Lausitzer Füchse.
Game over! Final Score: 6:4
Period 3

60'

Goal! Löwen Frankfurt Rylan Schwartz
TOOOOOOR für die Löwen! Empty-Netter von Rylan Schwartz aus dem eigenen Drittel zum 6:4.

60'

Die Löwen berfreien sich. Noch 30 Sekunden.,,

60'

Steve Hanusch mit dem Schuss aus der Distanz, vor dem Tor lauern Breitkreuz und Garlent, aber Kucis Fanghand deckt die Scheibe ab. Noch 55 Sekunden.

59'

Leon Hungerecker geht vom Eis. Noch 1:20min.

59'

Nach 100 Sekunden. Bully an der Lausitzer blauen Linie.

59'

Timeout Lausitzer Füchse

59'

Goal! Lausitzer Füchse Peter Quenneville
Nochmal der Anschluss für die Füchse! Peter Quenneville zieht mit der Kelle zwar über die Scheibe, aber die eiert trotzdem irgendwie vor das Tor. Dort ist ordentlich Auflauf und dabei trudelt der Puck wohl auch über die Linie. Für mich nicht zu erkennen, aber die Schiedsrichter überprüfen die Szene im Videobeweis- von daher wird's schon stimmen.

58'

Mit der Zwei-Tore-Führung auf der Anzeigentafel lassen die Löwen den Puck und den Gegner nun in der Lausitzer Zone laufen. Dabei haben sie gar nicht das Ziel großartig Abschlüsse zu generieren- Hauptsache die Zeit läuft ab.

55'

Goal! Löwen Frankfurt Ryon Moser
TOOOOOR für die Löwen! Das nennt man wohl einen Lucky-punch: Yannick Wenzel leitet den Puck im Mitteldrittel zu Ryon Moser weiter, der eigentlich keinen besonders gefährlichen Zone-Entry vor sich hat. Doch Jakub Kania stolpert und macht Moser so den Weg frei. Der dankt artig für diese nette Geste und überwindet Leon Hungerecker mit einem starken Vorhand-/Rückhand-Move zum 5:3.

54'

Goal! Lausitzer Füchse Brett Carson
Bully. Tor! Hunter Garlent gewinnt das Anspiel, der Puck kommt zu Brent Carson an der blauen Linie. Der hält einfach drauf und trichtert den Puck in die Maschen.

54'

Roope Mäkitalo nutzt Daniel Wirt als Screen und zieht einen ordentlichen Handgelenksschuss auf das Löwen-Tor. Bastian Kucis steht aber perfekt zum Schuss und fängt den Puck.


Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter