Blau-Weiß Auma

MPSPPins
Sven Kröber
126  164  140  162  1.03.0592
Sven Herrmann
168  149  133  146  1.02.0596
Florian Rietze
150  135  162  139  0.01.0586
Daniel Dietz
151  173  156  149  0.01.0629
Stefan Kebsch
133  143  138  138  0.01.0552
Tobias Cyliax
138  157  147  137  1.02.0579

Gut Holz Zeil

MPSPPins
Andreas Aumüller
118  140  142  133  0.01.0533
Olaf Pfaller
145  156  145  135  0.02.0581
Oliver Faber
157  161  137  146  1.03.0601
Silvan Meinunger
155  133  172  160  1.03.0620
Patrick Löhr
160  161  130  163  1.03.0614
Holger Jahn
156  123  175  124  0.02.0578
MPSPPins
Sven Kröber (Blau-Weiß Auma)
126  164  140  162  1.03.0592
Andreas Aumüller (Gut Holz Zeil)
118  140  142  133  0.01.0533
Sven Herrmann (Blau-Weiß Auma)
168  149  133  146  1.02.0596
Olaf Pfaller (Gut Holz Zeil)
145  156  145  135  0.02.0581
Florian Rietze (Blau-Weiß Auma)
150  135  162  139  0.01.0586
Oliver Faber (Gut Holz Zeil)
157  161  137  146  1.03.0601
Daniel Dietz (Blau-Weiß Auma)
151  173  156  149  0.01.0629
Silvan Meinunger (Gut Holz Zeil)
155  133  172  160  1.03.0620
Stefan Kebsch (Blau-Weiß Auma)
133  143  138  138  0.01.0552
Patrick Löhr (Gut Holz Zeil)
160  161  130  163  1.03.0614
Tobias Cyliax (Blau-Weiß Auma)
138  157  147  137  1.02.0579
Holger Jahn (Gut Holz Zeil)
156  123  175  124  0.02.0578

Postgame


02/28

Hauchdünne Niederlage für Zeil in Auma Nach dem Heimsieg gegen den TV Eibach am vergangenen Spieltag hoffte man im Zeiler Lager beim Auftritt in Auma direkt nachlegen und die nächsten Punkte einfahren zu können. Doch bereits vor der Partie durchkreuzte der verletzungsbedingte Ausfall von Marco Endres die Zeiler Pläne und man musste personell umstrukturieren. Für Marco Endres rückte Andreas Aumüller aus der zweiten Garde in das Team und erhielt den Platz neben Zeils Kapitän Pfaller im Startduo. Der Gastgeber aus Auma eröffnete die Partie mit Sven Kröber und Sven Herrmann. Aumüller fand zunächst, wie auch sein Gegner Kröber, überhaupt nicht in sein Spiel und musste Satz Eins folgerichtig mit 118:126 seinem Gegner überlassen. In der Folge steigerte sich Aumüller, musste die Überlegenheit von Kröber aber neidlos anerkennen. Am Ende unterlag Aumüller mit 1:3 Sätzen und 535:592 Kegeln. Damit war es also an Pfaller das Zeiler Team nicht direkt zu Beginn der Partie ins Hintertreffen geraten zu lassen. Pfaller zeigte eine gute Partie und nur ein schwächerer letzter Satz mit 133 Kegeln und ein Quäntchen mehr Fallglück verhinderte ein noch höheres Ergebnis als die letztlich zu verbuchenden 579 Kegel. Aus Sicht der Zeiler erwischte sein Kontrahent Herrmann leider einen Sahnetag und landete mit 596 Kegeln deutlich über seinen bisherigen Leistungen auf heimischer Anlage. Daher wanderte nach 2:2 Sätzen auch der zweite Mannschaftspunkt auf das Konto des Gastgebers aus Thüringen. Damit stand die Zeiler Mittelachse Oliver Faber und Silvan Meinunger ungeplant mit einem 0:2 und einem Rückstand von 74 Kegeln dem Rücken zur Wand und musste gegen Florian Rietze und Daniel Dietz sprichwörtlich „All-In“ gehen, um die Chance auf einen Sieg am leben zu halten. Beide Zeiler kamen mit 157:150 und 155:151 Kegeln sehr gut aus den Startlöchern und gingen damit 1:0 in den Sätzen in Führung. Faber gelang es seinen Gegner weitherin auf Abstand zu halten und konnte nach 3:1 Sätzen und sehr guten 601:586 Kegeln den ersten Punkt für Zeil gewinnen. Meinunger kassierte in Satz Nummer Zwei mit 133:173 Kegeln eine kalte Dusche von Aumas Kapitän Dietz und lag damit zur Hälfte der Partie mit 288:324 Kegeln deutlich zurück. Doch wer dachte, dass Meinunger nun aufstecken würde, sollte eines besseren belehrt werden. Meinunger ließ fantastische 172 und 160 Kegel folgen und rang den Kapitän der Gastgeber am Ende mit 3:1 Sätzen trotz des geringeren Gesamtergebnisses von 620:629 Kegeln nieder. Das Spiel war beim Spielstand von 2:2 Punkten damit wieder offen. Allerdings sahen sich Patrick Löhr und Holger Jahn noch immer einem Kegelrückstand 68 Kegeln gegenüber. Doch bereits nach Satz Eins (Löhr 160:133, Jahn 156:138) keimte im Zeiler Lager wieder Hoffnung die Partie gegen Stefan Kebsch und Tobias Cyliax gar komplett drehen zu können. Während Patrick auch in Satz Zwei dominierte (161:143), musste Jahn mit 123:157 Kegeln einen kleinen Rückschlag einstecken. Zwei Sätze vor Ende der Partie betrug der Rückstand für den 1.SKK Gut Holz Zeil noch 39 Kegel, die Jahn in Satz 3 im Alleingang (175:147) weiter schrumpfen ließ. Der letzte Satz also musste zwangsläufig eine Entscheidung herbeiführen. Löhr zeigte sich erholt vom kurzen Zwischentief in Satz Drei und holte mit 163:138 Kegeln wichtige Kegel auf. Am Ende besiegte er damit seinen Kontrahenten Kebsch souverän mit 3:1 Sätzen und 614:552 Kegeln. An Dramatik kaum zu überbieten, wollte es das Schicksal, dass Jahn, nach einer Bahnverwirrung zuvor, die letzten 4 Würfe und damit die Partie in der Hand hatte. Sehr unglücklich unterliefen Jahn dabei zwei Fehlwürfe, sodass er letztlich nach 2:2 Sätzen aufgrund des geringeren Gesamtergebnisses von 578:579 Kegeln den sicher geglaubten Mannschaftspunkt seinem Gegner Cyliax überlassen musste. Nachdem damit beide Teams je drei direkte Duelle für sich entschieden haben, gaben die zwei Punkte für das bessere Gesamtergebnis den Ausschlag. In einer doch hochklassigen Partie hatten die Weinstädter bei 3534:3527 mit nur 7 Kegeln weniger am Ende das Nachsehen und kassierten damit eine 3:5 Niederlage. Bereits am kommenden Wochenende besteht für den 1.SKK Gut Holz Zeil beim Auftritt im rheinland-pfälzischen Mutterstadt die Möglichkeit zur Wiedergutmachung. PDF-Bericht


02/26

Aumaer Männer entscheiden hochklassiges Duell - Heimsieg gegen Zeil! Gegen die Gäste auf Zeil wartete auf die Aumaer Männer eine schwere Heimaufgabe. Die Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte wollte nach dem eigenen Heimsieg auch in Auma wichtige Zähler einfahren. So unterschiedlich die Ausgangslage war, will Auma den Klassenerhalt und die Zeiler den Anschluss an die oberen Plätze halten, umso spannender wurde die Partie. Es hätte auch gut und gerne ein Duell, zweier Mannschaften, des oberen Drittels sein können. Die Aumaer „Sven‘s“ legten im Startpaar die Grundlage mit zwei Mannschaftspunkten. Doch bereits hier zeigten die Gäste, in Form von 581 Kegeln gegen die 596 von Sven Herrmann, dass man den Gastgebern einiges abverlangen wird. Sven Kröber konnte nach schwächerem Start noch deutlich zulegen und mit zwei Bahnen jenseits der 160 noch insgesamt 592 Kegel zu Fall bringen. Florian Rietze und Daniel Dietz gingen im Mittelpaar gegen Oliver Faber und Silvan Meinunger auf die Aumaer Bahnen. Alle 4 Starter begannen ihr Spiel mit über 150 Kegeln. Im weiteren Verlauf boten die Akteure weiterhin großen Kegelsport. Erst Daniel mit 173 Kegeln, welche im 3. Satz durch Silvan Meinungers 172 Kegel gekontert wurde, brachte die Aumaer Anlage zum Beben. Die 161 Kegel sowie 162 Kegel von Oliver und Florian gingen beinahe unter. Am Ende gingen beide Duelle mit jeweils 1:3 Sätzen an die Gäste. Florian brachte 586 Kegel zu Fall und sein Gegenüber Oliver Faber überspielte mit 601 Kegel die magische Marke. Daniel und Silvan erzielten mit 629 und 620 Kegeln die Bestwerte ihres Teams. Trotz des besseren Resultates musste Daniel den Mannschaftspunkt abgeben. Mit 2:2 nach Mannschaftspunkten und einem knappen Kegelplus gingen Stefan Kebsch und Tobias Cyliax gegen Patrick Löhr und Holger Jahn auf die Anlage im Weidatal. Patrick Löhr mit 3 Bahnen jenseits der 160 Kegel, ließ Stefan keine Chance und erzielte bei 614 zu 552 Kegeln den nächsten Mannschaftspunkt. Das Zünglein an der Waage war nun das Duell Cyliax gegen Jahn. Mit 175 zu Fall gebrachten Kegeln sah sich der Zeiler bereits auf der Siegesstraße. Doch eine schwache letzte Bahn und die Nervenstärke auf Aumaer Seite, brachte das so wichtige 2:2 nach Sätzen. Denkbar knapp mit 579 zu 578 Kegeln setzte sich Tobias am Ende durch und bescherte den Aumaern den eminent wichtigen 3. Mannschaftspunkt. Da das Schlussduo ganze 7 Kegel über die Ziellinie rettete gingen die Extrapunkte, zum 5:3 Endstand, nach Auma. Durch diesen Sieg, immerhin der 4. in Folge, sprangen die Aumaer in der Tabelle auf Platz 7. Somit konnte man von den Niederlagen der direkten Konkurrenz einen Nutzen ziehen. Doch die Gäste verlangten den Aumaern die Saison Heimbestleistung, für diesem Erfolg, ab. Danke an die Gäste für diesen spannenden und fairen Schlagabtausch.
Game over! Final Score: 5.0:3.0
Running
Livecast started!


02/26

Livecast started!
Pregame


02/24

Zeil will beim Auftritt in Auma nachlegen Zu Hause gegen den TV Eibach gelang dem 1.SKK Gut Holz Zeil die Rückkehr in die Erfolgsspur. Mit einer guten Mannschaftsleistung bezwang man den Aufsteiger am Ende mit 6:2 und gewann nach drei Niederlagen in Folge wieder eine Partie. Am kommenden Samstag möchte die Mannschaft um Kapitän Olaf Pfaller im thüringischen Auma nachlegen und zwei weitere Punkte verbuchen. Doch der SV Blau-Weiß Auma ist gerade so etwas wie das Team der Stunde in der zweiten Tabellenhälfte, was die Aufgabe für den 1.SKK Gut Holz Zeil nicht gerade leichter machen dürfte. Nachdem die Mannschaft aus Auma in den ersten sieben Spielen sechs Niederlagen einstecken musste und einzig das Heimspiel gegen den TV Eibach 03 siegreich gestaltet werden konnte, hat man nun scheinbar die richtigen Schlüsse gezogen, um im Abstiegskampf die notwendigen Punkte einsammeln zu können. Neben den beiden Heimsiegen gegen Rothenbergen und Mutterstadt sicherte man sich beim 5:3 Sieg in Bamberg gegen einen direkten Konkurrenten extrem wichtige Zähler. Mit aktuell 8:16 Punkten belegt man Platz 9 vor dem TV Eibach 03 (4:20), dem SKC Victoria Bamberg 2 (4:22) und dem FSV Erlangen-Bruck, der seine Mannschaft im Laufe der Saison zurückzog und daher als erster Absteiger feststeht. Sinnbildlich für den Aufwärtstrend scheinen auch die Leistungen einzelner Spieler des SV Blau-Weiß Auma auf der heimischen Anlage stark nach oben zu zeigen. So legte beispielsweise Kapitän Daniel Dietz zuletzt 628 und 607 Kegel auf die heimische Platte. Auch bei Tobias Cyliax, Sven Kröber und Sven Borowski ist ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen. Diesen Rückenwind will der thüringische Zweitligist nun sicher auch im Heimspiel gegen den 1.SKK Gut Holz Zeil für sich nutzen. (Heimschnitt: Daniel Dietz 587, Tobias Cyliax 579, Sven Kröber 578, Sven Borowski 578, Florian Rietze 566, Uwe Derbsch 565, Sven Herrmann 551, Stefan Kebsch 543) Einen ersten leichten Rückenwind konnte der 1.SKK Gut Holz Zeil mit dem Heimsieg gegen Eibach wieder in die eigenen Segel bringen. Nach den Niederlagen in Rothenbergen, in Ohrdruf und zu Hause gegen Hirschau konnte man gegen Eibach personell fast wieder aus dem Vollen schöpfen, was sich direkt bemerkbar machen sollte. Überzeugende 3568 Kegel leuchteten am Ende auf der Anzeigetafel und mit Patrick Löhr (604), Olaf Pfaller (624) und Marco Endres (629) knackten gleich drei Zeiler die 600er-Grenze. Damit sich aus dem leichten Rückenwind wieder ein steife Brise entwickeln kann ist die Marschroute des 1.SKK Gut Holz Zeil für die Partie beim SV Blau-Weiß Auma klar, wie es uns Kapitän Olaf Pfaller unter der Woche verriet: „Wir hatten personell arg mit coronabedingten Ausfällen zu kämpfen, die uns durchaus ein Stück zurückwarfen. Mit dem Sieg gegen Eibach konnten wir das Ruder endlich wieder herumreißen und wieder einmal siegen. Für das Spiel in Auma wollen wir daran anknüpfen, wieder eine gute Leistung zeigen, um am Ende damit bestenfalls mit zwei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten zu können. Doch die Truppe aus Auma hat in den letzten Wochen allerdings gezeigt, dass sie durchaus in der 2. Bundesliga konkurrenzfähig ist. Zuletzt spielte man zu Hause fast 3500 Kegel, was es jedem Gegner schwer macht zu punkten. Dennoch wollen wir alles daran setzen unser Spiel auf die für uns unbekannten Bahnen in Auma zu bringen, um damit als Sieger die Bahn verlassen zu können. Wichtig wird es für uns sein, dass wir für die Partie in Auma keine kurzfristigen Ausfälle mehr verkraften müssen. Nur dann kann es uns gelingen etwas Zählbares holen zu können.“ PDF-Bericht


Lineup

Blau-Weiß Auma


Active
Sven KröberSven HerrmannFlorian RietzeDaniel DietzStefan KebschTobias Cyliax

Inactive
Dietmar EboldMathias WolfRalf JankaUwe Derbsch


Gut Holz Zeil


Active
Andreas AumüllerOlaf PfallerOliver FaberSilvan MeinungerPatrick LöhrHolger Jahn

Inactive
Georg SchroppMarco Endres



Information

Starts at

Last Updated


Reporter