KV Mutterstadt

MPSPPins
Johannes Hartner
143  129  140  137  0.00.0549
Jochen Schweizer
136  123  155  150  1.02.0564
Bastian Hört
151  140  126  144  1.03.0561
Wilfried Klaus
140  137  151  140  1.03.0568
Amin Kuhn
123  155  153  138  0.01.0569
Rainer Perner
154  158  140  155  1.02.0607

Gut Holz Zeil

MPSPPins
Marco Endres
144  151  145  152  1.04.0592
Oliver Faber
121  136  130  154  0.02.0541
Holger Jahn
144  138  130  140  0.01.0552
Silvan Meinunger
157  134  130  125  0.01.0546
Olaf Pfaller
160  167  129  159  1.03.0615
Patrick Löhr
154  148  145  155  0.02.0602
MPSPPins
Johannes Hartner (KV Mutterstadt)
143  129  140  137  0.00.0549
Marco Endres (Gut Holz Zeil)
144  151  145  152  1.04.0592
Jochen Schweizer (KV Mutterstadt)
136  123  155  150  1.02.0564
Oliver Faber (Gut Holz Zeil)
121  136  130  154  0.02.0541
Bastian Hört (KV Mutterstadt)
151  140  126  144  1.03.0561
Holger Jahn (Gut Holz Zeil)
144  138  130  140  0.01.0552
Wilfried Klaus (KV Mutterstadt)
140  137  151  140  1.03.0568
Silvan Meinunger (Gut Holz Zeil)
157  134  130  125  0.01.0546
Amin Kuhn (KV Mutterstadt)
123  155  153  138  0.01.0569
Olaf Pfaller (Gut Holz Zeil)
160  167  129  159  1.03.0615
Rainer Perner (KV Mutterstadt)
154  158  140  155  1.02.0607
Patrick Löhr (Gut Holz Zeil)
154  148  145  155  0.02.0602

Game discontinued
Game discontinued


04/04

Zeil mit hochverdientem Unentschieden Zum Nachholspiel des 18. Spieltages durfte der SKK Gut Holz Zeil zu den abstiegsbedrohten KV Mutterstadt nach Rheinland-Pfalz reisen. Eine ungewohnte Zeit für ein Bundesligaspiel am Sonntag vormittag um 11.30 Uhr. Die Zeiler mussten auf Marcus Werner verzichten, viele Variationen in der Aufstellung waren damit nicht möglich. Mutterstadt verzeichnet in dieser Saison 4 Siege, allesamt Zuhause, jedoch konnte das Team um Mannschaftsführer Rainer Perner seit dem 9, Spieltag keinen Punkt mehr einfahren. Zeil wollte in der Starterpaarung mit Marco Endres gegen Johannes Hartner und Oliver Faber gegen Jochen Schweizer auf Angriff setzen um möglichst mit einem zwei Punkte Vorsprung das Spiel offen zu gestalten. Die Gastgeber jedoch trumpften sofort groß auf, wobei nur Endres mit zwei 9er auf den letzten beiden Würfen knapp mit 144 zu 143 punkten konnte. Faber kam nur schwer in Schwung und hatte auf Räumen einiges an Anwurfpech, was ihm am Ende auf 541 Kegel brachte und er den Punkt an Jochen Schweizer abgeben musste. Endres hingegen spulte sein gewohnt sicheres Spiel ab, setzte sich souverän mit 4:0 bei starken 592 zu 549 durch und brachte sein Team damit mit 20 Kegel in Front. Keine schlechte Ausgangsposition für den Mittelabschnitt. Hier sollten Routine und jugendlicher Ehrgeiz mit Holger Jahn und Silvan Meinunger versuchen den Vorsprung auszubauen. Der erste Teilabschnitt versprach, dass das Vorhaben gelingen sollte. Jahn gegen Bastian Hört blieb mit guten 144 zu 151 in Schlagdistanz. Meinunger glänzte bei 157 gegen 140 von Wilfried Klaus. Im weiteren Verlauf allerdings konnte Meinunger sich nichtmehr auf diesem Niveau beweisen und baute von Durchgang zu Durchgang ab. Mit 546 Kegel verlor Meinunger den Punkt sowie 22 Kegel an seinen Gegenüber. Holger Jahn mühte sich in den weiteren drei Sätzen jeweils dem verlorenen Boden im Spiel in die Vollen nachzujagen was allerdings nur bedingt gelang. Lediglich ein einziger Satz zu Gunsten des Zeilers schlug am Ende zu Buche. Knapp mit 552 gegen 561 zog mit Holger Jahn der nächste Zeiler den Kürzeren. An der Anzeigetafel führte nun der KV Mutterstadt mit 3:1 und 11 Kegel. Zeils Kapitän Olaf Pfaller gegen Armin Kuhn und Patrick Löhr gegen den spielstärksten Mutterstädter Rainer Perner waren nun mächtig gefordert, noch etwas Zählbares mit an den Main zu bringen. Perner drehte sofort mächtig auf und setzte Löhr kräftig unter Druck. Mit 110 zu 92 ins Volle schien Perner auf und davon zu ziehen. Allerdings war auch Löhr voll konzentriert und motiviert kämpfte sich im Räumen zurück und egalisierte den ersten Teilabschnitt mit 154 zu 154. Im weiteren Verlauf zeigten Beide ein hervorragendes packendes Spiel. Über 148,145 und 155 schraubte sich der Zeiler auf starke 602 Kegel. Perner der mit Abstand beste Heimspieler leistete sich keine Schwächen und sicherte seinem Team durch 155 Kegel im letzen Durchgang mit 607 Kegel den vierten Mannschaftspunkt. Somit war es an Olaf Pfaller den Kegelrückstand aufzuholen und mit seinem Mannschaftspunkt noch ein Unentschieden zu erreichen. Bereits im ersten Durrchgang nutzte Pfaller die Abräumschwäche seines Gegners, um mit hervorragenden 160 zu 123 ein Ausrufezeichen zu setzen. Auch in Durchgang zwei als Kuhn wie ausgewechselt 153 auf die Bahn legte, zeigte der Kapitän sein Können und legte 167 Kegel drauf. Somit schien das Unentschieden eingetütet. In Abschnitt drei jedoch musste Pfaller bei 129 passen und gab 24 Kegel seines Vorsprungs ab. Zu diesem Zeitpunkt war an der Anzeigtafel noch ein Plus von 9 für Zeil. In Abschnitt vier rückte Pfaller die Sache wieder Gerade und spielte sich mit 159 zur Tagesbestleistung von ganz starken 615 Kegel. Das Gesamtergebnis sprach nun von einem Vorsprung von 30 zu Gunsten von Gut Holz Zeil. Damit war die Punkteteilung perfekt. Am Ende fehlte Patrick Löhr in Durchgang 1 und 4 nur jeweils ein Kegel zum Sieg für Zeil. PDF-Bericht
Running
Livecast started!
Pregame


03/28

Spiel vom 18. Spieltag


03/03

Das Spiel wird verlegt. ein Termin ist noch offen.


Lineup

KV Mutterstadt


Active
Johannes HartnerJochen SchweizerBastian HörtWilfried KlausAmin KuhnRainer Perner

Inactive
Lutz WagnerFlorian Beyer


Gut Holz Zeil


Active
Marco EndresOliver FaberHolger JahnSilvan MeinungerOlaf PfallerPatrick Löhr

Inactive
Pascal Österling



Information

Starts at

Last Updated


Reporter