SSV Bobingen

MPSPPins
Marius Bäurle
153  163  157  180  1.04.0653
Dietmar Gäbelein
159  150  155  130  1.03.0594
Alexander Bobinger
156  154  165  141  1.03.0616
Ronald Endraß
146  150  166  141  1.03.5603
Bernd Herrmann
155  143  135  143  0.02.0576
Julian Bäurle
149  157  162  158  1.03.0626

KC Schrezheim

MPSPPins
Enrico Grunert
130  127  147  135  0.00.0539
Fabian Lutz
149  138  123  142  0.01.0552
Alexander Röhberger
141  145  146  144  0.01.0576
Christian Winter
143  136  114  141  0.00.5534
Kai Hornung
154  158  133  158  1.02.0603
Fabian Böhm
166  153  140  119  0.01.0578
MPSPPins
Marius Bäurle (SSV Bobingen)
153  163  157  180  1.04.0653
Enrico Grunert (KC Schrezheim)
130  127  147  135  0.00.0539
Dietmar Gäbelein (SSV Bobingen)
159  150  155  130  1.03.0594
Fabian Lutz (KC Schrezheim)
149  138  123  142  0.01.0552
Alexander Bobinger (SSV Bobingen)
156  154  165  141  1.03.0616
Alexander Röhberger (KC Schrezheim)
141  145  146  144  0.01.0576
Ronald Endraß (SSV Bobingen)
146  150  166  141  1.03.5603
Christian Winter (KC Schrezheim)
143  136  114  141  0.00.5534
Bernd Herrmann (SSV Bobingen)
155  143  135  143  0.02.0576
Kai Hornung (KC Schrezheim)
154  158  133  158  1.02.0603
Julian Bäurle (SSV Bobingen)
149  157  162  158  1.03.0626
Fabian Böhm (KC Schrezheim)
166  153  140  119  0.01.0578

Postgame
Game over! Final Score: 7.0:1.0
Running


03/12

Schluss 120 (7:1/+287): Herrmann beendet sein Spiel mit 143:158. Nach Sätzen 2:2 entscheidet aber das höhere Gesamtergebnis über die MP-Vergabe. Bei 576:603 gehört der Mannschaftspunkt damit Hornung. Bäurle zaubert nochmal 158:119 auf die Bahn und spielt mit 626 Gesamtergebnis persönliche Bestleistung. Mit 3:1 gewinnt er auch den 5. Mannschaftspunkt für sein Team.


03/12

Schluss 90 (6:0/+263): Die Tendenz bei Herrmann zeigt weiter nach unten. Er kommt in Satz 3 nur auf 135 Kegel. Aber auch sein Gegner Hornung kann davon mit 133 nicht profitieren. Damit geht Herrmann mit 2:1 nach Satzpunkten in Führung. Im Duell Bäurle gegen Böhm zeigt die Tendenz von Bäurle nach weiter nach oben. Er gewinnt mit starken 162:140 seinen zweiten Satzpunkt in Folge und geht damit 2:1 in Führung.


03/12

Schluss 60 (4:2/+239): Herrmann muss in Satz 2 ein bisschen federn lassen nach einem schwachen Räumer. Er gibt seinen Durchgang mit 143:158 an Hornung ab. Dieser gleicht damit zum 1:1 nach Satzpunkten aus. Bäurle zeigt abermals mit 62 Kegeln einen guten Räumdurchgang und holt seinen ersten Satzpunkt (157:153). Damit gleicht auch er zum 1:1 aus.


03/12

Schluss 30 (5:1/+250): Schöne Ergebnisse ziehen sich auch weiter ins Schlusspaar. Herrmann kann mit dem letzten Wurf seinen ersten Satzpunkt klarmachen (155:154). Er muss drei Kegel treffen, was er auch tat. Bäurle hat den Einstieg in die Partie mit 86 Kegeln in die Vollen ein wenig verschlafen. Im Räumen war er dann aber hellwach und legte 63 Kegel nach. Dies reichte aber nicht gegen den stark aufspielenden Böhm mit 166 Kegel.


03/12

Mitte 120 (4:0/+265): Zum Ende hin ist dem Bobinger Mittelpaar ein bisschen die Luft ausgegangen. Bobinger gibt seinen Satz mit 141:144 an Röhberger ab. Er hatte sich aber durch die ersten drei gewonnenen Durchgänge den MP schon gesichert. Auch Endraß spielte mit 141:141 seinen schlechtesten Durchgang. Aber hier war der MP auch schon nach Satz 3 in trockenen Tüchern. Nichtsdestotrotz zeigten aber sowohl Bobinger als auch Endraß mit 617 und 603 einen klasse Kegelsport.


03/12

Mitte 90 (4:0/+268): Auch in diesem Durchgang agieren Bobinger und Endraß ähnlich. Beide können noch Einen draufpacken und steigern sich auf 165:146 bzw. 166:114. Damit gehen sie jeweils 3:0 nach Sätzen in Führung und können sich vorzeitig ihren Mannschaftspunkt sichern. Der SSV ist nach diesem Satz bereits mit 268 Holz in Führung. Ob das wohl schon die Entscheidung war?


03/12

Mitte 60 (4:0/+197): Bobinger und Endraß können auch in Satz 2 das Niveau hochhalten. Die Schrezheimer sind nicht in der Lage hier zu folgen. Beide Sätze des zweiten Durchgangs gehen an Bobingen. Bobinger spielt 154:145; Endraß 150:136.


03/12

Mitte 30 (4:0/+174): Das Spiel geht ähnlich weiter wie das Startpaar begonnen hat. Beide Siedler sichern sich den Satzpunkt in Durchgang 1. Bobinger 156:141 und Endraß 146:143.


03/12

Start 120 (2:0/+156): Bäurle hat zum Schluss nochmal den Turbo gezündet und sein Spiel mit einer starken 180er Bahn beendet. Er kommt damit auf hervorragende 653 Kegel. Sein Gegner Grunert konnte diesem Durchmarsch nicht folgen und muss sich mit 539 Kegel geschlagen geben. Im Nachbarduell kam Gäbelein auf der letzten Bahn nicht mehr richtig zurecht und ließ ein paar Holz sowie den Satzpunkt liegen. Mit 130:142 im letzten Durchgang kommt er dennoch auf super 594:552 und sichert seiner Mannschaft ebenfalls einen Mannschaftspunkt.


03/12

Start 90 (2:0/+123): Beide Siedler spielen konstant weiter und sichern sich auch jeweils ihren dritten Satzpunkt. Damit sind die ersten beiden Mannschaftspunkte am heutigen Tage bereits vorab an den SSV vergeben.


03/12

Start 60 (2:0/+81): Das ging schnell... Bäurle erfährt bislang wenig Gegenwehr von seinem Kontrahent. Auch den zweiten Durchgang entscheidet er mit 163:127 deutlich für sich. Gäbelein räumte stärker als sein Gegner Lutz und geht bei 150:138 ebenfalls 2:0 nach Sätzen in Führung.


03/12

Start 30 (2:0/+33): Der Auftakt ist gemacht. Beide Siedler konnten den ersten Durchgang für sich entscheiden. Dabei zeigten sie gute Räumergebnisse (57 und 61), allerdings noch mit Luft nach oben. Bäurle Marius 153:130 und Dietmar Gäbelein 159:149.
Livecast started!


Information

Starts at

Last Updated


Reporter