Postgame


03/31

Ausblick Bereits am Samstag steht Spiel 2 in der Heilbronner Kolbenschmidt-Arena auf dem Programm. Ab 18.30 Uhr berichten wir vom Löwen-Liveticker dann natürlich wieder live vor Ort für euch.
Game over! Final Score: 4:1
Mit einem ungefährdeten und souveränen 4:1-Sieg starten die Löwen erfolgreich in ihre Halbfinal-Serie mit den Heilbronner Falken. Trotz oder vielleicht gerade wegen einer neuntägigen Spielpause kamen die Löwen hochmotiviert aus der Kabine und setzten den Falken insbesondere in den ersten zehn Minuten offensiv sehr zu. So konnten Pierre Preto und Manuel Strodel in Spielminute 6 und 8 bereits auf 2:0 stellen. In der Folge kamen die Falken zwar besser in die Partie, fanden jedoch immer wieder in Jake Hildebrand ihren Meister. Auf der Gegenseite verpassten die Löwen eine vorzeitige Entscheidung, hatten in Hildebrand jedoch einen sicheren und starken Rückhalt. Einzig bei einem "Eigentor" von Max Faber musste sich der US-Boy geschlagen geben. Dank der Treffer von Pierre Preto und Alexej Dmitriev im Schlussabschnitt kam jedoch keinerlei Spannung mehr auf und die Hausherren brachten den fünften Playoff-Sieg in Serie unbedrängt über die Zeit.
Period 3

60'

Auch die Falken scheinen sich mit der Niederlage abgefunden zu haben und unternehmen erst gar nicht den Versuch, mit sechsten Feldspieler hier noch das Unmögliche zu versuchen. Die Partie geht dem Ende entgegen.

59'

Es beginnen die letzten beiden Spielminuten im Schlussabschnitt.

57'

Mittlerweile braucht es schon ein mittelgroßes Wunder für die Falken, um nochmals in die Partie zurückzukehren.

55'

Zuschauerzahl! 4.010 Zuschauer haben den Weg in die Eissporthalle gefunden und unterstützen die Löwen weiterhin nach Kräften.

55'

Maskentest bestanden: Arno Tiefensee schüttelt sich einmal kurz und weiter geht es. Eine Unterbrechung möchte der Heilbronner Schlussmann hier nicht provozieren.

54'

Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer hat die Löwen wieder geweckt. Diese agieren nun erneut deutlich zielstrebiger und offensiver.

51'

Goal! Löwen Frankfurt #42 Alexej Dmitriev (EQ)
Die Löwen antworten postwendend. Rylan Schwartz hat viel zu viel Platz und kann unbedrängt ins Falken-Drittel spazieren. Dort hat er das Auge für den besser postierten Dmitriev. Der Routinier lässt sich nicht zweimal bitten und stellt den Drei-Tore-Abstand wieder her.

50'

Goal! Heilbronner Falken #12 Justin Kirsch (EQ)
Was ein krummes Ding! Justin Kirsch scheitert mit seinem Handgelenkschuss zunächst an Jake Hildebrand, von dessen Schoner die Scheibe an das Schienbein von Max Faber prallt. In Billiardmanier trudelt der Puck über die Linie.

50'

Powerbreak Kann Jason Morgan hier nochmals wichtige taktische Impulse geben? Das Bedürfnis für eine intensive Besprechung scheint jedoch nicht vorhanden zu sein. Stattdessen diskutieren die Coaches untereinander und gewähren den Spielern eine Verschnaufpause.

49'

Aktuell macht hier wenig den Anschein, dass wir noch Zeugen einer furiosen Aufholjagd werden könnten. Das Spiel plätschert derzeit für Playoff-Verhältnisse vor sich hin. Aus Löwensicht ist dies natürlich kein Problem.

48'

Fällt den Gästen hier nochmal etwas ein? Die Aufgabe ist mit dem zweiten Treffer von Pierre Preto definitiv nicht leichter geworden.

48'

Decision confirmed by video review (Goal) Löwen Frankfurt #36 Pierre Preto (EQ)

48'

Check by video review (Goal) Löwen Frankfurt #36 Pierre Preto (EQ)
Daren Mieszkowsky schweißt die Scheibe aus dem linken Bullykreis an den gegenüberliegenden Pfosten, von wo das Spielgerät in hohem Bogen abspringt. Pierre Preto steht goldrichtig und drückt die Hartgummischeibe über die Linie. Die Unparteiischen sind sich unschlüssig, ob dies mit der Hand geschah und diskutieren zunächst angeregt auf dem Eis, wie die initiale Entscheidung lautet. Zum Glück für die Hausherren entscheiden die Schiedsrichter auf dem Eis auf einen Treffer. Die Entscheidung kann auf Basis der Bilder nicht widerrufen werden.


Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter