Union Sandersdorf

MPSPPins
Heinz-Martin Stier
132  152  126  160  0.01.0570
Sebastian Neuber
142  164  126  154  1.02.0586
Kai Brandt
162  139  166  153  1.03.0620
Steven Sasse
149  145  150  161  1.04.0605
Christian Schuch
158  138  154  152  1.03.0602
André Röder
139  163  140  144  1.04.0586

SV Geiseltal Mücheln

MPSPPins
Matthias Noack
166  161  143  155  1.03.0625
Wolfgang Roick
153  139  141  134  0.02.0567
Andreas Kühn
129  154  162  152  0.01.0597
Reinhard Hey / Andreas Fritsche
136  133  144  156  0.00.0569
Udo Volkland
142  154  143  147  0.01.0586
Max Mittag
134  145  138  135  0.00.0552
MPSPPins
Heinz-Martin Stier (Union Sandersdorf)
132  152  126  160  0.01.0570
Matthias Noack (SV Geiseltal Mücheln)
166  161  143  155  1.03.0625
Sebastian Neuber (Union Sandersdorf)
142  164  126  154  1.02.0586
Wolfgang Roick (SV Geiseltal Mücheln)
153  139  141  134  0.02.0567
Kai Brandt (Union Sandersdorf)
162  139  166  153  1.03.0620
Andreas Kühn (SV Geiseltal Mücheln)
129  154  162  152  0.01.0597
Steven Sasse (Union Sandersdorf)
149  145  150  161  1.04.0605
Reinhard Hey / Andreas Fritsche (SV Geiseltal Mücheln)
136  133  144  156  0.00.0569
Christian Schuch (Union Sandersdorf)
158  138  154  152  1.03.0602
Udo Volkland (SV Geiseltal Mücheln)
142  154  143  147  0.01.0586
André Röder (Union Sandersdorf)
139  163  140  144  1.04.0586
Max Mittag (SV Geiseltal Mücheln)
134  145  138  135  0.00.0552

Postgame
Game over! Final Score: 7.0:1.0
Running
Livecast started!
Fritsche für Hey ab 61. Wurf
Pregame


04/27

Sachsen-Anhalt-Derby für Geiseltaler Wölfe Am kommenden Samstag müssen die Geiseltaler Wölfe bei der SG Union Sandersdorf antreten. Die Sandersdorfer liegen momentan auf Platz 11 in der 2.Bundesliga Ost und sind somit Tabellenletzter. Trotz guter Heimergebnisse reichte es nicht zu mehr Punkten. Einige Spiele wurden nur knapp verloren. Für die Wölfe gilt es die knappe Niederlage zu Hause gegen Zwickau abzuschütteln und wieder ihr vorhandenes Spielvermögen ab zu rufen! Es wird sicherlich, wie schon beim Heimsieg der Wölfe im Hinspiel(5:3), ein Spiel auf Augenhöhe werden. Die Gastgeber haben nicht mehr viel zu verlieren und somit wird die Sache nicht einfacher, denn schließlich können sie befreit aufspielen. Bei den Wölfen sind wieder alle Spieler fit und voll motiviert die letzten 3 Spiele, alle auswärts, erfolgreich zu gestalten. Das Saisonziel bleibt ein Platz im oberen Mittelfeld.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter