Game canceled
Game canceled
🛶🌨🛶🌨🛶🌨☔️
Pregame


08/19


08/19

Klar auf Sieg eingestellt

Wolfurt will Heimmacht bleiben und endlich Hohenems schlagen Irgendwie dürfen Meusburger FC Wolfurt und World-of-Jobs VfB Hohenems aufgrund der größtenteils großen Personalsorgen mit dem bisherigen Saisonstart nicht zufrieden sein. In Bestbesetzung können beide Spitzenklubs in der VN.at Eliteliga noch wochenlang nicht antreten. „Meine Mannschaft will eine Heimmacht bleiben und trotz den Absenzen zuhause drei Zähler einfahren, spielen ganz klar auf Sieg. Jetzt brauchen wir auch dringend Zähler um nicht schon vorzeitig den Anschluss an die Spitzenplätze zu verlieren. Die Kadergröße wird von Woche zu Woche besser, aber die Ausfälle tun schon noch verdammt weh“, sagt Wolfurt Trainer Joachim Baur (43). Besonders Vierfachtorschütze und Neuzugang Kian Fetic (21) könnte bei den Baur-Mannen der neue Vollstrecker werden. Auf möglichst viele Tore vom quirligen Deutschen hofft Wolfurt bis zur Winterpause. Denn Idiano Lima Rosa dos Santos (26) steht aufgrund eines Kreuzbandriss im Knie erst im Frühjahr wieder zur Verfügung. In den direkten Duellen von Wolfurt gegen Hohenems gab es bisher in der langen Geschichte elf Siege für Ems und zweimal teilten sich die Mannschaften die Punkte brüderlich. „Wollen unseren Erfolgstrend nun fortsetzen“, sagt Hohenems Neocoach Martin Brenner (36). Aus den letzten drei Meisterschaftsspielen hat der Mitfavorit auf den Titel nach dem Grunddurchgang sieben Zähler geholt. Allerdings fehlt Standardtormann Andre Breitfuß (25) verletzungsbedingt. Kapitän Fabian Pernstich (30) kehrt ins Aufgebot zurück. Mit Kristijan Dulabic (24), Dominik Fessler (23), Liam Tripp (18) und Valdir (24) verzeichnen die Grafenstädter gleich vier schwerwiegende Langzeitausfälle in der Offensivabteilung.


08/18



Information

Starts at

Last Updated


Reporter