KSV Wutha-Farnroda I

Description

Unser Verein wurde als SV Petkus Wutha gegründet und später in KSV Wutha-Farnroda umbenannt. Bis zum Jahr 1998 spielte der Verein auf Landesebene. Als Folge der Schließung und dem späteren Abriss der 2 Bahnen Kegelanlage im „Bamberger Hof“ wurden die Heimspiele auf Auswärtsbahnen wie in Eisenach, Krauthausen und Seebach durchgeführt, wobei der damit verbundene Abstieg nicht zu vermeiden war. Seit der Eröffnung der Hörselberghalle 1999 fand der Verein mit der neuen 4 Bahnen Anlage in der Kegeloase seine neue Heimat. Durch die Auflösung der Kegelabteilung der TSG Ruhla wechselten 2005 einige Kegler zum KSV Wutha-Farnroda. Durch diese Verstärkung erreichte wir den 1. Platz in der Wartburgliga und stiegen zur 2.Landesklasse auf. Mit dem Staffelsieg in der Landesliga 2011/2012 feierte der Verein den Aufstieg in die Verbandsliga 200 Wurf 2012/2013 Dies war der größten Erfolg der Neuzeit, wobei die Saison mit einem hervorragendem 4.Platz beendet wurde. Durch personelle Engpässe vor der Saison 2013/14 entschloss man sich kurzfristig in das 120 Wurf System zu wechseln, in der 1. Landesklasse erreichten wir den Staffelsieg und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga für die jetzige Saison.

Contact
Pictures & Videos